Donnerstag, 27. Oktober 2016

Christian Roether und Jörg Seemann: Das Brezel-Orakel

Christian Roether und Jörg Seemann:
Das Brezel-Orakel
Labsal für Seele und Körper



Man kennt ja die Geschichte der Erfindung der Brezel, als ein verurteilter Bäcker begnadigt werden sollte, wenn er ein Brot backen können, durch das die Sonne dreimal scheint.

Man kennt sicher auch das Gedicht von Manfred Rommel über die Laugenbrezel und schmunzelt bis lacht jedes Mal, wenn man es hört oder liest. Man darf es wohl zitieren, bekannt genug ist es ja, um mittlerweile als Allgemeinwissen zu gelten: „Des Schwaben Klugheit ist kein Rätsel./Die Lösung heißt: Die Laugenbrezel! Schon trocken gibt dem Hirn sie Kraft./Mit Butter wirkt sie fabelhaft./Erleuchtet mit der Weisheit Fackel,/den Verstand vom größten Dackel!“

Dem originellen Buch des Duos Roether und Seemann ist eine solche Karriere auch zu wünschen, verdient hätte es das außergewöhnliche Buch durchaus. Es entstand nämlich folgendermaßen, und wenn es keine Legende ist, dann ist es wenigstens gut erfunden:

Christian Roether und Jörg Seemann saßen vor einer Bäckerei, ließen die Sonne durch die Brezel scheinen und haben sie langsam und genüsslich verzehrt. Da kamen sie auf eine Idee: Sie begannen dem Laugenbackwerk seine Geheimnisse zu entlocken. Es galt, im Urgestein der schwäbischen Ernährung die tiefere Bedeutung zu finden.

Kaufen Sie eine schwäbische Laugenbrezel und schauen Sie genau hin: auf die Form, die Größe und das Aussehen der »Augen«, die durch die verschlungenen Brezelärmchen gebildet werden, auf die aufgesprungene »Lippe« und das aufgestreute Salz. Diese Aspekte ergeben zusammen einen individuellen Brezelcode. Lassen Sie sich überraschen, was er Ihnen sagt über den Tag, Ihre Zukunft, Ihr Leben, das Dasein.

Mit Augenzwinkern und Humor haben Texter Jörg Seemann und Gestalter Christian Roether der Gebäckschlinge die allumfassende Aussagekraft und tiefe Bedeutung entrissen, die schon seit ihrer Erfindung in ihr schlummert. Ja – das schwäbischste aller Lebensmittel hat eine neue Dimension bekommen. Das hat den Schwaben noch gefehlt: die Brezel als Lebenshilfe!

Zu den Autoren:
Christian Roether studierte in Freiburg im Breisgau Gestaltung. In den letzten Jahren veröffentlichte er zahlreiche Bücher für Kinder und Erwachsene. Er arbeitet als freier Gestalter und lebt mit seiner Familie in Esslingen am Neckar.



Jörg Seemann ist 1958 in Monheim am Rhein geboren. 1964 zog er mit seinen Eltern nach Nürtingen und das rheinische Schwarzbrot wich der Brezel. Er machte eine Lehre als Buchdrucker und ein Grafikstudium an der Merz- Akademie. Jörg Seemann lebt seit 1999 in Unterensingen und arbeitet als Grafiker, Konzeptioner, Texter und freischaffender Künstler.

Christian Roether, Jörg Seemann: Das Brezel-Orakel: Labsal für Seele und Körper. 80 Seiten, zahlreiche Fotos und Illustrationen, Format 18,5 x 15 cm, kartoniert. Silberburg-Verlag, Tübingen und Karlsruhe. ISBN 978-3-8425-1491-1. 7,90 €.
Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.


Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen