Mittwoch, 25. April 2018

Liebliches Taubertal: Wandern mit dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“

Pures Wandervergnügen: „Liebliches Taubertal“ Rundwege neu konzipiert



Ob Strecken- oder Rundwandern, ob Pilger- oder Themenwege – das „Liebliche Taubertal“ bietet allen Wandergästen die richtigen Routen für ausgedehnten Wanderspaß. Unsere wanderfreundlichen Gastgeber freuen sich auf Ihren Besuch!

Aushängeschild ist der 130 km lange Panoramaweg Taubertal von Rothenburg o.d.T. bis Freudenberg am Main. Dieser ist mit dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet.  Dies ist eine Bestätigung des Wandervergnügens im Taubertal. 

Ein weiteres Highlight der Ferienlandschaft an Tauber und Main ist der Jakobswanderweg Odenwald, Main- und Taubertal. Er vernetzt auf 170 km von Miltenberg bis Rothenburg ob der Tauber die beiden Jakobspilgerwege Aschaffenburg-Colmar und den fränkischschwäbischen Jakobsweg. Er führt zu den Zeugnissen der früheren Pilger in Main- und Taubertal und bietet damit den Wanderern auch einen kulturellen Einblick.

30 neu ausgearbeitete Rundwanderwege bieten auf einer Länge zwischen 8 und 15 km dem Gast die Möglichkeit, tagsüber das Taubertal mit seinen Nebentälern zu erkunden und abends in die ausgewählte Unterkunft zurückzukehren. Hierin enthalten sind erstmals auch drei Bierwanderwege, diese führen um die Taubertäler Brauereien herum und bieten eine tolle Kombination von Wanderspaß und regionalem Genuss. 

Der Rundweg „LT 2 Wildbach“ und der „LT 6 Wasser.Wein.Weite“ sind ebenfalls mit dem Qualitätssiegel „Wanderbares Deutschland“ ausgezeichnet und bietet herrliche Aussichten.

Bei den 12. Taubertäler Wandertagen vom 12. bis 14. Oktober 2018 dreht sich drei Tage lang alles rund ums Wandern. Hier kann das Taubertal während geführter Wanderungen, die mit einer Fülle von Informationen zur Natur und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung gespickt sind, neu entdeckt werden. In der Broschüre erhält der Gast auch Informationen zur Abendgestaltung. So kommt auch die Taubertäler Gastlichkeit nicht zu kurz.

Als Serviceleistungen gibt es für die Wanderer im Taubertal die Möglichkeit „Wandern ohne Gepäck“ oder die Taubertäler Rad- und Wanderzüge. Bei Nutzung des ÖPNV können mit der Taubertal Card im Taubertal dem Gast bei Vorlage des Fahrscheins (ab Entwertungstag und 2 weitere Tage) 50 % Eintrittsrabatt oder ansehnliche Preisnachlässe beim Weinkauf gewährt werden.

Info:
Informationen zur Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ gibt es beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, Fax 09341/82-5700, E-Mail: mailto:touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: http://www.liebliches-taubertal.de. tlt

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Liebliches Taubertal: Kulinarik

Taubertal kulinarisch erleben
Schwerpunktthema 2018/2019 in
der Ferienlandschaft



Das „Liebliches Taubertal“ ist kulinarisch vielfältig und schmackhaft. Die regionalen Produkte sind auf einem Topniveau. So kann an Tauber und Main und den Seitentälern Fahrradfahren, Wandern und die Kultur mit einem kulinarischen Erlebnis wunderbar verbunden werden. Daher wurde für die Jahre 2018/2018 das Schwerpunktthema „Taubertal kulinarisch erleben“ ausgerufen.

Der kulinarische Tisch der Landschaft zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main ist reich gedeckt. Zu erwähnen sind die Taubertäler Weine, die in den fränkischen Anbaugebieten auch in die weltbekannten Bocksbeutelflaschen abgefüllt werden dürfen. Herrliche Müller Thurgau- oder Silvanerweine sind bei den Weißen vorherrschend. Bei den Roten ist es der Schwarzriesling oder Spätburgunder. Hinzu kommt die dem Taubertal ein Alleinstellungsmerkmal verschaffende Rebe Tauberschwarz. Ebenso können Wein- und Winzerfeste von Januar bis Dezember 2018 in regelmäßigen Abständen gefeiert werden. Ein ganz besonderes Ambiente bieten die Besen- oder Straußwirtschaften, die in jeweils kurzen Zeitfenstern durch die Winzer und Weingärtner des Taubertals geöffnet sind. Hier gibt es typische Taubertäler Hausmannskost und die edlen Weine der Winzer. Über die Weinfeste und Öffnungszeiten der „Besen“ informiert der Veranstaltungskalender 2018. 

Aber nicht nur Hausmannskost ist ein Charakterzug dieser Landschaft, sondern auch die feine Gourmetküche. Da werden Bachforelle aus den Gewässern des Taubertals oder die immer beliebter werdenden Grünkerngerichte geboten. Grünkern wird aus dem Milchreif geernteten Dinkel gewonnen und ist heute ein anerkanntes und gesundheitsstärkendes Powerkorn. Wer Wein oder die an der Tauber ebenfalls gewonnenen Edelbrandprodukte nicht mag, den überzeugen sicher die in diesem Landstrich gebrauten Bierprodukte.

Im Rahmen des Schwerpunktthemas „Taubertal kulinarisch erleben“ sind in diesem Jahr besondere Angebote vorgehalten, um das kulinarische Moment noch besser erleben zu können. Erzeuger und Gastgeber legen Wert auf Regionalität, artgerechte Tierhaltung, traditionelle Produkte und Vielfältigkeit. In dem extra für das Schwerpunktthema zusammengestellten Prospekt können Sie die regionalen Spezialitäten bei den vorgestellten Aktivitäten erleben und schmecken.

Die Landschaft lässt sich nicht nur mit dem Fahrrad und per Pedes erkunden, sondern auch über die etwas mehr als 200 km lange Weinstraße Taubertal wunderbar erfahren. Diese Route lenkt den Besucher zu den Weinbergslagen und zu den Weinorten vom nördlichen Taubertal am Main bis in die Nähe zum Ursprung der Tauberquelle bei Rothenburg ob der Tauber bzw. Niederstetten. 

Info:
Informationen zur Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“, zu den Routen und zu den kulinarischen Genüssen gibt es beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, Fax 09341/82-5700, E-Mail: mailto:touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: http://www.liebliches-taubertal.de.

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Radfahren und wandern im Lieblichen Taubertal mit Radelzügen und Radelbussen

Flyer macht auf Radelzüge und
-busse aufmerksam
Wanderungen und Fahrradtouren lassen sich gut mit Bahnfahrten kombinieren



Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat einen neuen Flyer zum Thema „Taubertäler Radelzüge und -busse herausgegeben“. Die Hinweise helfen, eine Radtour zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main zu planen. Erstmals gibt es ab dieser Saison auch Radelbusse.

Das „Liebliche Taubertal“ wird auch in der Saison 2018 wieder von zahlreichen Radlern und Wanderern besucht. Häufig werden bei der Anreise oder zwischen den Etappen die Züge auf der Tauber- oder der Maintalbahn genutzt. „Damit bietet das ‚Liebliche Taubertal‘ ein nachhaltiges Tourismusangebot, das auch den Zielen des Klimaschutzes entspricht“, erklärt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“. Die Kombination aus Radeln bzw. Wandern und Bahnfahren bietet der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ seinen Gästen deshalb seit vielen Jahren an. Und das Angebot kommt an. Alljährlich wird ein neuer Werbeflyer herausgegeben, der auf die Rad- und Wanderzüge im „Lieblichen Taubertal“ verweist.

„Wir geben den Gästen eine Fahrplanübersicht an die Hand und ergänzend Informationen über die möglichen Tickets“, erklärt Jochen Müssig weiter. Die Gäste erfahren so, dass beispielsweise im „Lieblichen Taubertal“ zwischen Würzburg – Lauda und Miltenberg auch das Bayernticket gilt. Ebenso können das Baden-Württemberg-Ticket bis nach Würzburg oder das Wochenendticket genutzt werden. Preiswert sind auch die Tarife des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar.

Mit besonderer Freude weist der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ darauf hin, dass in dieser Saison erstmal auch Fahrradbusse eingesetzt werden. Diese verkehren an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen zwischen Weikersheim und Rothenburg ob der Tauber, in jede Fahrtrichtung zwei Mal. „Damit schließen wir auch die bisherige Lücke  zwischen Weikersheim und Rothenburg“, sagt Jochen Müssig und freut sich über dieses erweiterte Serviceangebot.

Info:
Der Flyer ist kostenfrei erhältlich, außerdem Informationen zur Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ und zum Autofreien Sonntag beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, Fax 09341/82-5700, E-Mail: mailto:touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: http://www.liebliches-taubertal.de. tlt

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Liebliches Taubertal: Autofreier Sonntag im August

Großveranstaltung für Radelfreunde
Am 5. August 2018 findet wieder ein Autofreier Sonntag statt



Der Autofreie Sonntag am 5. August bietet Fahrradfahrern und Inlinern zwischen Bad Mergentheim und Rothenburg ob der Tauber/Detwang von 10 bis 18 Uhr auf knapp 50 Kilometern eine motorfreie Strecke voller Spaß und Fröhlichkeit. Die Städte und Gemeinden an der Route beweisen dabei ihre Gastfreundschaft mit individuellen Unterhaltungsprogrammen und kulinarischen Angeboten.

„Der Autofreie Sonntag nimmt eine ganz besondere Rolle im Tourismusjahr ein. Er ist ein Botschafter für die Ferienlandschaft“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“. Die jährlich stattfindende Veranstaltung wurde aus Anlass des 50. Geburtstages des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“ ins Leben gerufen. Die Veranstaltung hatte in jedem Jahr einen so großen Zuspruch, dass heuer bereits der 19. Autofreie Sonntag gefeiert werden kann – zum 19. Mal deshalb, da in den Anfangsjahren zwei Autofreie Sonntage im Jahr angeboten wurden. 

 
Damit die Besucher die motorfreie Strecke insgesamt abradeln können und wieder bequem an den Ausgangsort zurück gelangen, werden erneut zusätzliche Radelzüge eingesetzt. Diese pendeln zwischen Bad Mergentheim und Schrozberg. Ladeschaffner helfen beim Ein- und Ausladen der Fahrräder. Zudem gibt es wieder einen preisgünstigen Tagestarif, der auch mehrmaliges Pendeln mit den Radzügen ermöglicht. Ein Buspendler zwischen Detwang und dem Bahnhof Niederstetten verbindet die Bahn und die motorfreie Strecke.

Die Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ wird in jedem Jahr von zahlreichen Menschen besucht. Sie radeln häufig auf dem Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“, dem „Sportiven“, dem Main-Tauber-Fränkischen Rad-Achter oder auf einer der vielen Radrundtouren. So können die Fahrrad fahrenden Gäste die Städte und Gemeinden, die Burgen, Schlösser und Klöster und natürlich die Kulturlandschaft wunderbar erleben und genießen. Eine Radtour im „Lieblichen Taubertal“ wird immer durch das kulinarische Profil der Region gekrönt.

Info:
Informationen zur Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ und zum Autofreien Sonntag gibt es beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, Telefon 09341/82-5805 und -5806, Fax 09341/82-5700, E-Mail: mailto:touristik@liebliches-taubertal.de, Internet: http://www.liebliches-taubertal.de. tlt

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …
Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.