Montag, 24. Mai 2021

Dieter Buck: Wandern im Landkreis Tübingen

 Dieter Buck:

Wandern im Landkreis Tübingen

Die 25 schönsten Touren am Früchtetrauf

 

Im Landkreis Tübingen finden sich viele der Landschaftselemente, die das Wandern im Ländle so schön und erlebnisreich machen.

Das beginnt mit dem dicht bewaldeten Naturpark Schönbuch im Norden und reicht über die heiter wirkenden Streuobstgebiete und die malerische Gegend um den Neckar bis ins Albvorland, ja mit dem Dreifürstenstein sogar hinauf zu einem prächtigen Aussichtsfelsen auf der Schwäbischen Alb. Dazu gehören auch die Orte mit alten, sehenswerten Häusern und Kirchen, einer reichen Kultur und vielfältiger Gastronomie.

Die Wanderwege sind gepflegt, gut markiert und darunter sind auch einige der Highlights der Wanderlandschaft: die vom Deutschen Wanderinstitut ausgezeichneten Premiumwanderwege – also auf zu den Schönheiten rund um Tübingen!

Der bekannte Wanderführerautor hat die schönsten Touren im Landkreis beschrieben.

·         Praktische Hinweise zur Anfahrt, auch mit dem ÖPNV

·         Detaillierte Karten zu jeder Tour sowie ein Übersichtsplan

·         Mit GPS-Tracks zum Download

·         Wissenswertes zu Sehenswürdigkeiten am Wegesrand und Einkehrmöglichkeiten

Dieter Buck. Wandern im Landkreis Tübingen. Die 25 schönsten Touren am Früchtetrauf. 160 Seiten mit 136 farbigen Abbildungen, Karten und Fotografien, Format 19x12 cm, Klappenbroschur. verlag regionalkultur, Ubstadt-Weiher, 2021. ISBN 978-3-95505-282-9. 16,90 €

Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …

Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Dieter Buck: Zwischen Schwarzwald, Rhein und Reben

  Dieter Buck: Zwischen Schwarzwald, Rhein und Reben

Die 25 schönsten Wanderungen im Landkreis Rastatt

 

»Urlaub und Freizeit zwischen Schwarzwald, Rhein und Reben«, so macht der Landkreis Rastatt auf seine landschaftlichen Reize und sein herrliches Wandergebiet aufmerksam – völlig zu Recht!

Das Schöne am Landkreis Rastatt sind seine Vielseitigkeit und die Nähe verschiedenster Vegetationsformen: Zwischen den fast dschungelartigen Altrheinarmen über die Weinberge an den klimatisch begünstigten Schwarzwaldhängen bis hin zu den Höhen des Nordschwarzwalds mit seinen Mooren und Seen finden wir sowohl liebliche Landschaften als auch karge Wildnis – für Abwechslung ist also mehr als gesorgt und es findet sich für jede Jahreszeit immer eine geeignete Wandertour.

Der bekannte Wanderführerautor Dieter Buck hat die schönsten Touren im Landkreis herausgesucht und beschrieben.

·         Praktische Hinweise zur Anfahrt, auch mit dem ÖPNV

·         Detaillierte Karten zu jeder Tour sowie ein Übersichtsplan, mit GPS-Tracks zum Download

·         Wissenswertes zu Sehenswürdigkeiten am Wegesrand und Einkehrmöglichkeiten

Dieter Buck. Zwischen Schwarzwald, Rhein und Reben. Die 25 schönsten Wanderungen im Landkreis Rastatt. Hrsg. vom Landkreis Rastatt. 160 Seiten mit 162 farbigen Abbildungen, Karten und Fotografien, Klappenbroschur, Format 19x12 cm. verlag regionalkultur, Ubstadt-Weiher, 2021. ISBN 978-3-95505-268-3. 16,90 €

Sie erhalten das Buch im Buchhandel oder hier.

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter http://www.dieterbuck.de, auf facebook und auf Instagram

Hier finden Sie …

Artikel über Reisen und was schön daran ist, Artikel über die Welt der Alpen, Artikel über Baden-Württemberg, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur, Artikel über Stuttgart, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie; außerdem wird auf den englischsprachigen Blog für Leben und Erleben in Stuttgart und der weiten Welt hingewiesen.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Sonntag, 23. Mai 2021

Der Besinnungsweg in Ehingen

 unbezahlte Werbung

Gehen ist Magie

 

Foto: TMBW / Udo Bernhart

Hektik und kaum Zeit für sich selbst – manchmal braucht es eine Auszeit. Die Ehinger Alb ist wie dafür gemacht. Auf dem 51 Kilometer langen Besinnungsweg finden Wanderinnen und Wanderer Impulse, Altes und Gewohntes zu überdenken

Leise plätschert die Große Lauter unter ihren Füßen dahin. Knapp über der Wasseroberfläche tanzen blau schimmernde Libellen. Anna sitzt auf einem dicken Baumstamm, der vor Jahren einmal über den Fluss gefallen ist. Jetzt bildet er eine natürliche Brücke ans andere Ufer – und einen gemütlichen Platz zum Entspannen und Zur-Ruhe-kommen. Anna ist auf der vom Deutschen Wanderverband zertifizierten, 51 Kilometer langen Biosphären-Wandertour „Wege der Besinnung und Einkehr auf der Ehinger Alb“ unterwegs. Der Rundweg führt quer durch das Gebiet der Ehinger Alb und das Albvorland: durch dichte Wälder, über kleine Kuppen und zu weiten Ausblicken. Fast so abwechslungsreich wie das Leben selbst.

Der Weg verläuft am Naturwunder des Jahres 2019 

Auf dem Weg geht es darum, sich im spirituellen Raum zu besinnen und Antworten auf Fragen zu finden, wie „Wo will ich hin im Leben?“ oder „Wo stehe ich gerade?“ Genau das ist auch Annas Intention. Im Beruf häufig im Stress, will sie fernab von Terminen und Konventionen die Stille der Natur genießen. Ihre Etappe führt von Erbstetten durch das Lautertal und weiter über Mundingen nach Dächingen. Von ihrem Baumstamm aus geht sie weiter an der Großen Lauter entlang. Der Fluss ist die Lebensader für das Tal. Und nicht nur das: 2019 wurde die Große Lauter von der Heinz Sielmann Stiftung zum Naturwunder des Jahres gekürt. Mannshoch wachsen die Sträucher an ihrem Ufer. Auf der anderen Wegseite ragen steile Felswände empor. Und hoch oben am Hang thront die Burgruine Wartstein, wie ein Wächter, der das Tal überblickt. 

Einer, der den Besinnungsweg besonders gut kennt, ist Alfons Köhler. Der Wirt aus Dächingen ist in der Region aufgewachsen und kennt sie wie kein Zweiter. „Mir und meiner Familie liegt unsere Heimat auf der Schwäbischen Alb sehr am Herzen“, erzählt er. „Deshalb habe ich mich auch von Anfang an bei der Planung des Besinnungsweges engagiert.“ Mit dem großen Rundweg sind die Wege der Besinnung und Einkehr aber noch nicht abgeschlossen. An den Hauptweg schließen noch einige Themenwege und ‑orte an. 

Annas nächste Station ist ein solcher Themenweg: Der Lebens-Horizont-Weg in Mundingen ist eine Mischung aus Besinnungsweg und Kunstpfad. Sechs Kunstwerke hat der Tübinger Künstler Martin Burchard hier geschaffen, die sich alle mit Spiritualität befassen. Unter einem hölzernen Unterstand befinden sich drei bunte Gebetsmühlen. Sie sind ein Impuls, damit Wandernde erkennen, wofür sie dankbar sein können. Langsam dreht Anna an den Mühlen. Sie zeigen Begriffe wie Harmonie, Inspiration, Klarheit und Frieden.

Der Wanderweg vereint Natur mit Kunst 

„Mein absolutes Highlight auf dem Lebens-Horizont-Weg ist die Statue Enger und weiter Horizont“, erzählt Alfons. „Sie symbolisiert den Lebensweg der Menschen, erst eingeschränkt durch den Alltag und dann himmelsoffen und befreit.“ Anna staunt, als sie das mächtige Kunstwerk weiter oben am Weg entdeckt. Von vorne erinnert es an die Schwingen eines Adlers. Fasziniert läuft Anna hindurch und streicht mit den Händen über die kühlen Rohre.

Alfons erklärt: „So wie diesen Ort haben wir einige auf dem Besinnungsweg, die Kraft geben und wunderbar ruhig sind. Dazu gehört auch einer meiner Lieblingsorte. Er heißt Die Rolle und ist ein Feuchtbiotop, an dem man sich Inspiration fürs tägliche Leben holen kann.“ Und auch Anna spürt mit jedem Schritt, wie sie immer mehr Details der Natur wahrnimmt. Deshalb plädiert Alfons dafür, sich Zeit zu nehmen und die einzigartige Landschaft am Fuße der Schwäbischen Alb zu genießen. Und hinter jeder Biegung eröffnen sich neue Perspektiven. 

Auch für Anna, die nach einem Tagesmarsch die Wallfahrtskirche in Dächingen erreicht, auf einer Kirchenbank Platz nimmt und hier eine ganz andere Art der Besinnung erlebt. Nicht in der Natur, sondern im Schutz der Religion – aber genauso ruhig und entspannend wie am Morgen auf dem bemoosten Baumstamm. 

Info:

Mehr über den Besinnungsweg gibt es unter besinnungsweg-ehinger-alb.de, mehr über die Region unter schwaebischealb.de/wandern.

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

 

Freitag, 23. April 2021

BRAUHANDWERK IM BIERSÜDEN

Baden-Württemberg feiert das handwerkliche Bierbrauen

 

Foto: Biererlebnis zwischen Braukesseln;

 Bildnachweis: TMBW / Christoph Düpper

Mit Herzblut und Sachverstand wird in Baden-Württemberg Bier gebraut – heute genauso wie vor über 500 Jahren, als das deutsche Reinheitsgebot das Bierhandwerk veränderte. Seit dem vergangenen Jahr zählt das traditionelle Handwerk des Bierbrauens zum Immateriellen Kulturerbe in Deutschland.

Mit dem Tag des Deutschen Bieres am 23. April geben der Baden-Württembergische Brauerbund e.V. (BWB) und die Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg (TMBW) daher den Startschuss für eine gemeinsame Online-Kampagne, die unter dem Hashtag #bierbrauenbw die Vielfalt an Bierstilen, Braustätten und Brauereierlebnissen im Biersüden vorstellt.

Es ist das älteste gültige Lebensmittelgesetz in Deutschland und steht noch immer für Genuss und beste Qualität: Über 500 Jahre nach Entstehung des Deutschen Reinheitsgebots im Jahr 1516 ist das Thema Bier lebendiger und aktueller denn je. Nie waren die Vielfalt an Biersorten und die Experimentierfreude der Braumeisterinnen und Braumeister größer als heute. Mit 208 Braustätten und über 1.500 verschiedenen Bieren ist Baden-Württemberg das zweitwichtigste Bierland in Deutschland.

Um die jahrhundertealte Brautradition im Biersüden zu würdigen und die Aufnahme des handwerklichen Bierbrauens in Deutschland in das bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO zu feiern, haben der BWB und die TMBW die Aktionswebseite bierbrauenbw.de samt begleitender Instagram- und Facebook-Kanäle sowie Filmclips ins Leben gerufen.

Der Geschäftsführer des Baden-Württembergischen Brauerbundes, Hans-Walter Janitz, betont: „Unsere Brautradition ist ein wertvolles und weltweit bekanntes Kulturerbe. Sie prägt unsere Regionen und unser Land. Für unsere Brauereibranche ist die Aufnahme in das Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes ein Ansporn, das Handwerk zu bewahren und es weiterzuentwickeln. Gemeinsam mit der TMBW und mithilfe der Online-Kampagne #bierbrauenbw möchten wir Interessierte einladen, in die traditionsreiche Welt des Bierbrauens live vor Ort einzutauchen.“

„Der Biersüden bietet ein vielseitiges Angebot, das einen Besuch lohnt“, ergänzt TMBW-Geschäftsführer Andreas Braun. „Brautradition und -handwerk sind in den Regionen Baden-Württembergs tief verwurzelt und treffen auf pfiffige Köpfe, die ein altes Erbe mit innovativen Ideen in unsere moderne Zeit überführen und es auch touristisch erlebbar machen. Mit der Bündelung der Biererlebnisse in unserem Bundesland auf einer eigenen Webseite und ergänzenden Social-Media-Kanälen möchten wir gemeinsam mit dem BWB zu ihrer besseren Auffindbarkeit und noch mehr Bekanntheit beitragen.“

Über 25 Brauereien und Bierdestinationen aus dem Genießerland beteiligen sich an der Aktion. Unter ihnen etwa die Mannheimer Privatbrauerei Eichbaum, die auf über 340 Jahre traditionelle kurpfälzische Braukompetenz zurückblickt und ihr Wissen bei Bierseminaren und besonderen Führungen zugänglich macht. Die Bierkulturstadt Ehingen mit ihrer einzigartigen Erlebniswelt zum Thema Bierkultur, die vom Bierwander- und -radweg bis zu Brauereiführungen und Bierbackkursen reicht.

Und die Badische Staatsbrauerei Rothaus, Deutschlands höchstgelegene Braustätte, die mit den neu gestalteten Räumlichkeiten ihrer GenussWelt dazu einlädt, den Schwarzwald im Glas und Genuss für alle Sinne zu erleben. Dazu gesellen sich viele weitere Biererlebnisorte in Baden-Württemberg.

Bierfans und Genussmenschen bietet sich damit eine Vielfalt an Möglichkeiten, das handwerkliche Bierbrauen in Deutschlands Süden hautnah miterleben zu können, sobald es die Umstände wieder zulassen. Schon jetzt haben Interessierte durch die gebündelten Angebote im Netz jedoch die Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen und ihren Besuch in den zahlreichen Braustätten im Land vorzubereiten.

Info:

bierbrauenbw.de

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!

Sonntag, 18. April 2021

Leinfelden-Echterdingen: Rundweg um die Stadt - neuer Flyer

 Neue Wanderkarte:

Mit Dieter Buck einmal rund um Leinfelden-Echterdingen wandern


Selten gibt es in einer Stadt in Großstadtnähe so viel prächtige Natur und ein solch großes Angebot an Wandermöglichkeiten wie hier in Leinfelden-Echterdingen. 

 

Immerhin ist die Stadt auch einer der gefragtesten Wirtschaftsstandorte. „Wirtschaft, Lebensqualität und Natur findet man auf ideale Weise vereint“, weist Oberbürgermeister Roland Klenk auf die Vorzüge der Flughafen- und Messestadt hin.


Am bekanntesten ist zwar das Siebenmühlental, aber man erwandert rings um die Stadt idyllische Landschaften, weite Felder, immer wieder eine prächtige Sicht und naturnahe Wälder. Dieter Buck: Etwas Besonderes bei Wanderungen ist es immer, wenn die Tour unter einem Thema steht – so wie jetzt die Wanderungen als Stadtumrundung”.
 

Wanderexperte Dieter Buck, der weit über einhundert Wanderführer geschrieben hat, umrundet Lein-felden-Echterdingen in vier Wanderungen. Das Stadtmarketing fasst diese abwechslungsreichen Touren in einer Wanderkarte mit umfangreichen Informationen zusammen.


Der neue Folder im praktischen DIN-Lang-Format ergänzt die drei Guest-Guides „Idyllisches Siebenmühlental“, „Erfrischende Spaziergänge“ und „Wandern und Radfahren“.
Die in dem neuen Faltblatt vorgestellten vier Abschnitte sind jeweils mit der S-Bahn und dem Buslinienverkehr leicht erreichbar. Da jeder Teil in sich abgeschlossen ist, kann man mit jedem Teilabschnitt beginnen, die Reihenfolge beliebig ändern und auch die Streckenlängen nach Belieben variieren – Bushaltestellen gibt es unterwegs viele. Auch für Einkehrmöglichkeiten ist in den Stadtteilen und im Siebenmühlental gesorgt.


Die Wanderkarte kann beim Stadtmarketing Leinfelden-Echterdingen über e-mail kostenfrei bezogen werden: marketing@le-mail.de. Sie liegt in den Rathäusern Leinfelden-Echterdingens sowie in den I-Punkten in Stuttgart und am Flughafen aus.

 

Bitte interessierende Links durch Kopieren aufrufen

Dieter Buck

Besuchen Sie mich auch unter www.dieterbuck.de, auf facebook und in Instagram unter dieter_buck_wanderautor.

Onlinemagazine von mir sind:

Artikel über Reisen und was schön daran ist: http://reisen-und-urlaub.blogspot.com, Artikel über die Welt der Alpen: http://alpen-blog.blogspot.com, Besprechungen von Reise- und Wanderliteratur: http://reisebuecherwanderfuehrer.blogspot.com, Artikel über Baden-Württemberg: http://baden-wuerttemberg-blog.blogspot.com, Artikel über Stuttgart: http://der-stuttgart-blog.blogspot.com, Artikel und vor allem schwarzweiß-Fotos von und über Stuttgart für Minimalisten unter den Freunden der Fotografie: http://stuttgart-schwarz-weiss.blogspot.com.

Jetzt auch in der Version für Mobiltelefone!